1. Zentrale Leistungskontrolle 24.-28.7.2000 in Oberhof

(auf die Bilder klicken um sie zu vergrößern)

Das lange Warten und sich Belauern war nun vorbei. Das erste Mal in dieser Saison galt es zu zeigen, wie gut man seit Ende des Winters trainiert hat.
Für alle Mitglieder der Nationalmannschaft standen am Montag Dienstag und Mittwoch Laufbandtests auf dem Programm, bevor es am Donnerstag um Punkte für die interne Rangliste des DSV ging. Die Laufbanduntersuchungen gliederten sich in drei Tests auf. Zum einen dem Stufentest, bei dem es um die Bestimmung von Laktat- und Atemgaswerten bei vorgegebenen Laufgeschwindigkeiten geht, sowie dem Abbruchtest zur Bestimmung der maximalen Laufgeschwindigkeit und der maximalen relativen Sauerstoffaufnahme. Und zum Abschluss ein Schubtest, um die Kraftausdauerfähigkeiten der Arme zu ermitteln. Endgültige Resultate von diesen Tests liegen mir leider noch nicht vor, aber es wäre auch zu kompliziert, alle Daten hier auswerten zu wollen. Nur so viel, bei allen Test lagen bei mir Verbesserungen zum Vorjahr vor. Beim Stufentest gelang es mir, die Laktat- und die Atemgaswerte (Atemfrequenz, Atemminutenvolumen...) besonders bei den höheren Geschwindigkeiten zum Teil deutlich zu senken. Die maximale Sauerstoffaufnahme betrug beim Abbruchtest 80.0 ml/kg (wahrscheinlich die höchste vom Team). Dort erreichte ich nach Sommerfeldt und Schlütter auch die drittbeste Laufgeschwindigkeit. Um über 10% verbessert hatte ich mich beim Schubtest. Das Niveau bestimmten hier Andreas Schlütter, Rene Sommerfeldt und Axel Teichmann, ich kam auf Platz vier.
Am Donnerstag fanden dann die "Feldtests" statt, früh 9.00 Uhr der Crosslauf und nachmittags 15.30 Uhr ein Skirollerrennen im Einzelstart. Die genauen Ergebnisse könnt ihr in den unten aufgeführten Ergebnislisten nachlesen. Axel Teichmann und Peter Schlickenrieder konnten verletzungs- oder krankheitsbedingt an diesen Tests nicht teilnehmen.




Ergebnisliste ZLK August2000 (Roller) - EXCEL Datei
Ergebnisliste ZLK August2000 (Cross) - EXCEL Datei


Fazit:
Für unsere Trainingsgruppe verliefen die ersten Tests sehr erfolgreich. Bis auf mich liefen alle persönliche Bestleistungen beim Cross. Ich verfehlte sie knapp um 24 Sekunden. Die Frauen untermauerten mit ihrem Dreifachtriumph beim Skirollerwettkampf ihr gewachsenes Leistungsvermögen. Besonders anzumerken ist, dass sie den Abstand zur Männerleistung verkürzten. Auch ich war mit meinem 3. Rang beim Rollern ganz zufrieden, auch wenn man einräumen muss, dass Schlütter überlegen gewann. Er gilt als Spezialist auf Skiroller.
Alles in allem konnten wir Oberwiesenthaler ein positives Fazit ziehen, was uns beweisen sollte, dass wir zusammen mit unserem Trainer Heinz Nestler auf dem richtigen Weg sind. Wir werden die Resultate als Motivation für die noch lange Vorbereitung auf die Saison nehmen, denn "Wer zufrieden ist, hat schon verloren!"

Ausblick:
Für mich steht noch eine Woche Training in Oberwiesenthal an, bevor es in den wohlverdienten Urlaub (7.8.-20.8.) geht.
Ich freue mich schon auf einige Tage Ruhe und Entspannung mit meinen zwei Mädels Nadine und Solveig. Alle anderen aus unserer Trainingsgruppe traten ihren Urlaub schon letzten Sonntag an.
Ich melde mich, wenn ich wieder zu Hause bin.

Also bis bald Euer Janko.

www.berghotel-langis.ch
www.autosol.de
www.vitargo.com
www.opel-annaberg.de
Opelautohaus Annaberg
www.idt-dichtungen.de
IDT Industrie- und Dichtungstechnik
www.hersieg.de
Agentur für Immobilien - Versicherungen
Finanzierungen - Kapitalanlagen
www.e-karhu.net
Mein Skihersteller


top Home Wettkampfkalender Fotogalerie Links (c) by Janko Neuber
Biografie Saison 2001/2002 Sportliche Erfolge Gästebuch
Haftungssausschluss