Continentalcup in Brusson 10./11.2.2001

Im Gegensatz zum Weltcup im Dezember war die Strecke in Brusson diesmal in einem hervorragenden Zustand. Sowohl die 5km- und 7,5 km Runde waren mit einer dicken Schicht Kunstschnee überzogen. Auch das Wetter spielte mit, bei Sonnenschein um den Gefrierpunkt und fester Spur fanden die Läufer aus 9 Nationen ideale Bedingungen vor. Am Samstag fand ein klassisches Einzelrennen, bei den Frauen/Juniorinnen 10km und den Männer/Junioren 15km, und am Sonntag Staffelläufe über 3x10km (Männer) bzw. 3x5km (Frauen) ebenfalls in der klassischen Technik statt.

Bei den Herren belegte Rene Reissauer einen sehr guten 4.Patz, auch Tobias Angerer konnte mit Platz 5 zufrieden sein. Michael Hoffmann wurde guter 15. in einem starken Feld, in dem die Italiener klar das Niveau bestimmten.

Aus meiner Sicht lief es besonders beim Einzelrennen miserabel. Ich wurde nur 24. mit 2:45 min Rückstand. Es ging "beschissen", vor allem fiel es mir sehr schwer, mich schnell zu bewegen. Die Ursache ist sicher die nicht gelungene Umstellung von den Langstreckenläufen der letzten beiden Wochen zurück zu "normalen" Distanzen. Motorisch war ich einfach überfordert. In der Staffel am Sonntag lief es schon wesentlich besser. Als Startläufer von Deutschland "A" lief ich die dritte Zeit, es war zwar noch nicht optimal, aber auf jeden Fall besser wie am Vortag. Leider konnten wir die Staffel nicht zu Ende laufen, da sich unser zweiter Läufer Rene' Reissauer beim Einlaufen an der Schulter verletzte und er das Rennen nicht antreten konnte.

Bei den Junioren gab es mit Tom Reichelt einen Überraschungssieg. Mein Vereinskollege bot eine starke Leistung und zeigte, das mit ihm in den nächsten Jahren zu rechnen ist. Ich freue mich für ihn, besonders weil er aus meinem "alten" Heimatverein dem SSV Blau-Weiß Neuhausen stammt. Frank Hiemann hat also sehr gute Nachwuchsarbeit geleistet. In der Staffel wurde er zusammen mit Michael Hoffmann in Deutschland "B" dritter und wiederholte seine starke Vorstellung vom Samstag.

Die Damen fuhren mit Ramona Roth, Gabi Waldau und Katja Hartmann einen ungefährdeten Staffelsieg ein. Tags davor wurde Gabi sehr gute Dritte, Ramona fünfte, Katja 8. und Mandy Kämpf gute 9. Bei den Juniorinnen belegte Verena Kleine den 2.Platz und bestätigte wiederum, dass sie zu den besten Juniorinnen in Deutschland gehört.

Ergebnisliste Einzelrennen Herren/Junioren/Damen/Juniorinnen

Ergebnisliste Staffeln

Tschüss euer Janko.

www.berghotel-langis.ch
www.autosol.de
www.vitargo.com
www.opel-annaberg.de
Opelautohaus Annaberg
www.idt-dichtungen.de
IDT Industrie- und Dichtungstechnik
www.hersieg.de
Agentur für Immobilien - Versicherungen
Finanzierungen - Kapitalanlagen
www.e-karhu.net
Mein Skihersteller


top Home Wettkampfkalender Fotogalerie Links (c) by Janko Neuber
Biografie Saison 2001/2002 Sportliche Erfolge Gästebuch
Haftungssausschluss