Saisonrückblick 2000 / 2001

Eigentlich wollte ich ja dabei sein als, im Februar in Lathi die deutsche Herrenstaffel die Bronze Medaille gewann. Auch wenn nach dem unmittelbaren Zieleinlauf die Freude nach dem momentanen 4.Platz noch nicht all zu groß war, konnten sich unsere vier Jungs Tage später nach der notwendigen Disqualifikation der Finnen doppelt freuen. Sie hatten sich den 3.Platz ehrlich verdient im Gegensatz zu der finnischen Staffel. Betrug hat auch im Skilanglauf nichts zu suchen. Eine riesige Angelegenheit war sicher auch der Gewinn des Vizeweltmeistertitels meines Trainingskameraden René Sommerfeldt. Er hat sich diese Medaille durch hartes Training erarbeitet und sie war alles andere als unverdient.

Ich habe mich sehr für unsere Jungs gefreut. Aber ich wäre ein schlechter Sportler, wenn es mir nicht lieber gewesen wäre, wenn ich mit zur Bronzestaffel gehört hätte. Die vier waren zu diesem Zeitpunkt einfach die Besseren und sie haben den aufstrebenden deutschen Langlauf super vertreten. Aber eins kann ich auch sagen, ich arbeite ganz hart daran nächstes Jahr bei den Olympischen Spielen zum Staffelteam zu gehören.

Der letzte Winter zeigte, dass die jüngere Garde aus Oberhof stark aufkommt. Sie machten uns Alten das Leben schwer. Ich konnte mich nicht deutlich genug von Ihnen absetzen, dass zur Folge hatte, dass sie zur Weltmeisterschaft nach Lathi fahren durften.

Die Ursachen dafür sind ganz einfach, ich war in den entscheidenen Rennen zu langsam, obwohl ich sehr gut in der Vorbereitung trainiert hatte. Im Training war ich näher an René dran als ich in den Wettkämpfen zeigte. Grund dafür war sicher auch meine Startschwäche, mir gelang es nicht diese abzustellen. Jedoch hatte ich mir mehr Weltcupeinsätze nach meinem Sieg bei dem Nominierungsrennen Anfang Dezember erhofft. Das führte dazu, dass ich bei meinen zwei WC-Einsätzen nicht unbedingt sehr locker war. Ich wusste bei Rennen müssen 100%ig Kommen, wenn ich die WM-Norm erfüllen will. Ich verkrampfte und erfüllte nicht die Erwartungen.

Für die nächste Saison gilt es, an den Schwäche zu arbeiten und diese abzustellen. Mein Blick geht voraus und ich freue mich schon auf diese Herausforderung.

Bis bald euer Janko.

www.berghotel-langis.ch
www.autosol.de
www.vitargo.com
www.opel-annaberg.de
Opelautohaus Annaberg
www.idt-dichtungen.de
IDT Industrie- und Dichtungstechnik
www.hersieg.de
Agentur für Immobilien - Versicherungen
Finanzierungen - Kapitalanlagen
www.e-karhu.net
Mein Skihersteller


top Home Wettkampfkalender Fotogalerie Links (c) by Janko Neuber
Biografie Saison 2001/2002 Sportliche Erfolge Gästebuch
Haftungssausschluss