Viele Grüße aus dem verschneiten Idre/Schweden!



Wie ich schon letzte Woche angemerkt habe, werde ich mich, falls in Mitteleuropa kein Schnee kommen sollte, ins schwedische Idre begeben. Zwar hat es in den Alpen und auch in Oberwiesenthal geschneit, jedoch nicht so ausgiebig, dass man eine ungefährdete Schneevorbereitung durchführen kann. Und das ist jetzt sehr wichtig, zumal am 1. und 2.Dezember in St.Catarina (ITA) im Rahmen eines Italiencups ein sogenanntes Sichtungsrennen des Deutschen Skiverbandes für die noch nicht für den Weltcup qualifizierten Skilangläufer statt findet. Dort geht es darum, sich in sehr guter Verfassung zu präsentieren.

So hab ich mich also dann am 9.11. zusammen mit Yvonne Zeibig, Anja Krellner, Isabel Klaus und Michael Hoffmann auf dem Weg nach Idre gemacht. Am besten kommt man dorthin, wenn man mit dem Auto nach Kiel fährt und sich dort auf die Fähre nach Oslo begibt. Nach ca. 19stündiger Schiffsfahrt legt man dort dann morgens gegen 10 Uhr an. Anschließend folgt dann noch eine ca. 5 Stunden lange Autofahrt durch die herrliche skandinavische Winterlandschaft in Richtung Nordosten. Eine ziemliche lange Anreise, aber eine die sich auf jeden Fall lohnt. Man kann sich übrigens auf der Fähre sehr gut in Kaffees, Restaurants und natürlich auch in den Schalfkajuten erholen.

Die Bedingungen hier in Idre sind hervorragend. Zwar haben wir nicht wie angenommen Kunstschnee, sonst noch viel besser ca. 30cm Naturschnee. Sowohl die Skatingspur wie auch die Klassischspur befinden sich in einem sehr guten Zustand. Insgesamt sind ca. 15km gespurt. Untergebracht sind wir in typisch schwedischen Hütten, mit Sauna und Kaminofen.

Vom Training her wird zur Zeit nochmals eine Grundlagenausdauerphase absolviert. Das heißt wir laufen fast täglich ca. 80km im Stabilisierungs- bzw. Entwicklungsbereich. Ab Sonntag werden wir dann den Umfang reduzieren, um uns mit gezieltem Schnelligkeitstraining für die Sichtungsrennen in Form zu bringen.


Wer genaueres über Idre erfahren möchte, dem empfehle ich einmal auf der Internetseite www.idrefjall.se vorbeizuschauen. Idre muss auch im Sommer ein attraktiver Urlaubsort sein. Was die Schneelage in den Mitteleuropa betrifft weiß ich zur Zeit nicht viel positives zu berichten. Angeblich soll es in Obertauern eine 3km Runde gegeben haben, das scheint aber schon wieder Geschichte zu sein. Peter Schlickenrieder zum Beispiel weilt zur Zeit wieder auf dem Dachsteingletscher. Also abwarten und cool bleiben. Ich weiß, dass ist für mich leicht gesagt.


Also dann bis bald Euer Janko.

www.berghotel-langis.ch
www.autosol.de
www.vitargo.com
www.opel-annaberg.de
Opelautohaus Annaberg
www.idt-dichtungen.de
IDT Industrie- und Dichtungstechnik
www.hersieg.de
Agentur für Immobilien - Versicherungen
Finanzierungen - Kapitalanlagen
www.e-karhu.net
Mein Skihersteller


top Home Wettkampfkalender Fotogalerie Links (c) by Janko Neuber
Biografie Saison 2001/2002 Sportliche Erfolge Gästebuch
Haftungssausschluss